Insel Sansibar

IHR URLAUBSZIEL AN DER KÜSTE AFRIKAS

Tansania liegt in Ostafrika, direkt am Indischen Ozean: Hier herrschen ganzjährig warme Luft- und Wassertemperaturen. 365 Tage im Jahr ein ideales Reiseziel! Eine besondere Perle: Östlich von Tansania liegt die kleine Insel Sansibar.

An der Nordostküste Sansibars, neben dem Dorf Kigomani und gegenüber dem weltberühmten Mnemba Atoll, erwartet Sie das Sevi Boutique Hotel Sansibar mit feinsten weißen Sandstränden, smaragdgrünem Meer und endlose Kokospalmen. Im SeVi Boutiquehotel Sansibar, Ihrem Hotel direkt am Strand, finden Sie den perfekten Kurzurlaub und erleben außergewöhnliche Gastfreundschaft und Entspannung.

An einem feinen weißen Sandstrand unter Kokospalmen ist dies ein ganz besonderes Reiseziel. Das SeVi Hotel Sansibar verwöhnt Sie mit seiner Poollandschaft, einer großen Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten und zahlreichen Sport- und Freizeitaktivitäten.

Ein Aufenthalt im SeVi Boutique Hotel Sansibar ist ruhig und entspannend, aber niemals langweilig. Innerhalb und außerhalb des Hotels gibt es viele Aktivitäten und Ausflugsziele, die Sie entdecken können.

Vor etwa 3 Millionen Jahren löste sich die Insel Sansibar vom afrikanischen Kontinent – und brachte eine einzigartige Geologie und Fauna hervor. Aufgrund dieser Situation nahm die Entwicklung der Flora und Fauna auf jeder Insel ihre eigenen Wege. Die Fauna Sansibars dokumentiert die Landbrücke der Insel zum afrikanischen Kontinent während der letzten Eiszeit. Hier finden Sie einheimische Tiere, wie den Roten Colobus Affen, das Bushbaby und die Waldginster Katze.

Ebenso vielfältig ist die Geschichte und Kultur Sansibars: Die Stone Town stammt bereits aus dem 15. Jahrhundert und lange Zeit war die Insel das Zentrum des Sklaven- und Gewürzhandels.

Tipp: Die Insel Sansibar eignet sich besonders gut für Honeymoons, Hochzeitsreisen oder Flitterwochen – Romantikurlaub de Luxe!

Ihr Urlaubszie anl der Küste Afrikas

Das Sansibar Archipel besteht aus den Inseln Unguja und Pemba, sowie kleineren Nebeninseln. Gegenwärtig wird der Name für die größere und südlichere Insel Unguja verwendet.

Sansibar löste sich vor ca. 3 Millionen Jahren vom afrikanischen Kontinent, viele Millionen Jahre später als ihre Schwesterninsel Pemba. Durch diesen Umstand nahm die Entwicklung von Flora und Fauna auf jeder Insel einen eigenen Weg.

Die Küsten werden von flachem Korallengestein gebildet, das im Landesinneren von roter Ärger bedeckt ist. Kokospalmen und andere tropische Pflanzen prägen das Erscheinungsbild der puderweißen Sandstrände. Viele Vögel, kleine Säugetiere und Meerestiere prägen die Tierwelt von Sansibar.

Das Klima ist tropisch und feucht, Niederschlag fällt in einer „kleinen“ Regenzeit zwischen Oktober und November in kleinen, über den Tag verteilten Schauern. In der „großen“ Regenzeit zwischen März und Mai sind größere Schauer möglich, wobei die Prognose durch den globalen Klimawandel schwer einzuschätzen ist.

Die Monsunwinde aus östlichen Richtungen ermöglichten schon vor 2000 Jahren südarabischen Seefahrern, sich den Indischen Ozean für Handelsfahrten zunutze zu machen, was die Geschichte und die Kultur Sansibars nachhaltig prägten.

Geologie & Fauna

Die Insel Sansibar - ein uralter Ort

Tierwelt

Bushbaby, Ginsterkatze, Schildkröte & Co.

Die Fauna und Geologie von Sansibar dokumentiert die Landbrücke der Insel zum afrikanischen Kontinent während der letzten Eiszeit.

Der Rote Colobus Affe, eine von Afrikas seltensten Arten, kommt hier endemisch vor. Rund ein Drittel der Population lebt in und um den Jozani Forest, den ältesten Nationalpark Sansibars. Der Park ist für Besucher geöffnet und ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Lange Zeit für ausgestorben hielt man den Sansibar Leopard, bis sein Überleben mit einer Kamerafalle 2018 nachgewiesen werden konnte.

Auch die Existenz der Sansibar Waldginster Katze (Serval Genette) wurde 2003 mit einer Wildkamera als spezifische Unterart unter dem Namen ihres Entdeckers Genetta Servaline archery bekannt.

Tiere im Regenwald

Ein Besuch im Jozani Forest führt an die Grenze zwischen Regenwald und Mangrovendickicht, die von einer Vielzahl an Vogel- und Schmetterlingsarten bewohnt wird. Die nicht sehr scheuen Colobus Affen lassen sich aus der Nähe betrachten, wie auch Sykes Affen, eine Meerkatzenart.

Der Sansibar Waldschliefer ( Tree Hyrax) ähnelt äußerlich einem Meerschweinchen, ist aufgrund seiner nachtaktiven und einzelgängerischen Lebensweise selten zu sehen.

Bushbabies sind nachtaktive Primaten aus der Familie der Galagos. Sie erreichen ohne Schwanz nur eine Größe von 20 Zentimetern. Untertags schlafen sie in Baumhöhlen und Nestern. Nachts lassen sie sich bei der Suche nach Insekten und Früchten auch im Garten des SeVi Boutiquehotel Sansibar beobachten.

Sansibar hat einige Marine Parks, die zugunsten der Biodiversität unter Schutz stehen.

Der Mnemba Marine Park liegt gegenüber unseres Hotels im Nordosten der Insel. Er erstreckt sich über eine Länge von 7 mal 5 km. Das oval geformte Atoll wird von flachem Korallengestein gebildet. Die in der Mitte gelegene Insel ist Privatbesitz und darf nicht betreten werden. Das vor allem bei Tauchern und Schnorchlern beliebte Atoll ist Heimat einer Vielzahl von Korallen und über 600 verschiedener Korallenfischarten.

Auch die Grüne Meeresschildkröte ist hier heimisch und lässt sich häufig beim Schwimmen beobachten. Seltenere Arten sind bedrohte Gattungen wie Karettschildkröten, Lederschildkröten und die Oliv Basterd Schildkröte.

Einige Schulen von Flaschenhalsdelfinen (Bottlenose Delphin) nähern sich gerne zutraulich den Menschen und laden zum gemeinsamen Schwimmen. In den Monaten August und September ziehen Wale durch. Vom Hotel aus lassen sich die Nebelfontänen ausmachen, die sie bis zu 8 m hoch in den Himmel stoßen.

Häufig unter Wasser zu entdecken sind Tintenfische, Rotfeuerfische, Rochen,Tromoetenfische, Muränen, Kraken und viele Seepferdchen.

Tiere im Meer

Freuen auch Sie sich auf Ihre Reise nach Sansibar und entdecken Sie alles, was die Insel zu bieten hat.